In Germany, the court threatens a psychiatric hospital with a Russian German who exposed “business on children”

Nikolay Erney.

German Themis appointed a compulsory psychiatric examination to the Russian German Nikolay Erney , who criticized the social welfare service for children in Germany. The compatriot himself fears that “the Germans will eventually kill me”, since he “revealed a lot of judicial corruption, exposing the business on children.”

In 2019, the Erney family was forced to leave Germany after their child was nearly strangled during class by a classmate, a native of Afghanistan. The school administration tried to extinguish the conflict, and the court forbade the transfer of his son to the school at the Russian diplomatic mission. Then the prosecutor’s office opened a criminal case against the head of the family for insult (Erney called the German court in the blogosphere “Nazi”).

During the trial in absentia, Nikolay Erney was sentenced to three months in prison, but his lawyer, Claus Plantiko, filed a complaint demanding an open trial. The day before, the court, having received a petition from the defense, appointed Erney a psychiatric examination with the justification that the father was dangerous to his children.

“Now if my wife, Maxim and Sofia, go to any country in the world, the children will be taken away by the local police and transferred to Germany. They were taken from me, since, in the opinion of the court and psychiatrists, I am dangerous to children, and taken from my wife, since she did not prevent this danger from me, – the compatriot commented to EADaily . “I think the Germans will kill me in the end, because I exposed judicial corruption, business on children and said it openly on the Internet.”

Currently, Nikolay Erney continues to be in Germany.

“I am forbidden to leave Germany, as I am a defendant in a criminal case, and my German and Russian passports are blocked. It is curious that the cost of the compulsory psychiatric examination assigned to me is 20 thousand euros, and the money goes from the German budget directly to the psychiatrist. That is, if the psychiatrist writes that the parent is healthy, then he risks not receiving these 20 thousand euros. The judge decides for himself which psychiatrist to give the order to – the court pays and the court orders the music to which the psychiatrist dances. This is such a punitive psychiatry. And in order to understand how much 20 thousand euros is a lot of money for a psychiatrist, I will give a comparison: when we formalized our son Maxim’s release from a German school, motivating that he was afraid for his life, the psychiatrist’s appointment cost 20 euros, ”the interlocutor of EADaily summed up .

EADaily reminds that Themis acted in a similar way in another EU country – Lithuania – in relation to the opposition public and political figure Giedrius Grabauskas , who heads the Socialist Popular Front. For appeals against NATO and the glorification of Nazi accomplices, as well as for denying the “Soviet occupation of Lithuania”, apsychiatric examination was assigned to Grabauskas. The leader of the Social Front fears that the conduct of a forensic psychiatric examination in the framework of a criminal case may become a reason to close him in a maximum security psychiatric hospital.

More details: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/15/v-frg-sud-grozit-psihushkoy-russkomu-nemcu-razoblachivshemu-biznes-na-detyah

In Deutschland droht das Gericht einer psychiatrischen Klinik mit einem russischen Deutschen, der “Geschäfte mit Kindern” aufgedeckt hat.

Nikolay Erney.

German Themis ernannte eine obligatorische psychiatrische Untersuchung für den russischen Deutschen Nikolay Ernay , der den Sozialschutzdienst für Kinder in Deutschland kritisierte. Der Landsmann selbst befürchtet, dass “die Deutschen mich am Ende töten werden”, weil er “eine Menge Korruption in der Justiz aufgedeckt und das Geschäft Kindern ausgesetzt hat”.

2019 musste die Familie Ernay Deutschland verlassen, nachdem ihr Kind während des Unterrichts von einem aus Afghanistan stammenden Klassenkameraden fast erwürgt worden war. Die Schulverwaltung versuchte, den Konflikt auszulöschen, und das Gericht verbot die Übergabe seines Sohnes an die Schule der russischen diplomatischen Vertretung. Dann eröffnete die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen das Familienoberhaupt wegen Beleidigung (Ernay nannte das deutsche Gericht in der Blogosphäre “Nazi”).

Während des Prozesses in Abwesenheit wurde Nikolai Erney zu drei Monaten Gefängnis verurteilt, aber sein Anwalt Claus Plantiko reichte eine Beschwerde ein, in der er einen offenen Prozess forderte. Am Tag zuvor ernannte das Gericht, nachdem es eine Petition von der Verteidigung erhalten hatte, Ernay zu einer psychiatrischen Untersuchung mit der Begründung, dass der Vater für seine Kinder gefährlich sei.

„Wenn meine Frau mit Maxim und Sofia in ein Land der Welt geht, werden die Kinder von der örtlichen Polizei weggebracht und nach Deutschland gebracht. Sie wurden mir weggenommen, da ich nach Ansicht des Gerichts und der Psychiater für Kinder gefährlich bin, und meiner Frau weggenommen, da sie diese Gefahr von mir nicht verhindert hat – kommentierte der Landsmann EADaily . “Ich denke, die Deutschen werden mich am Ende töten, weil ich Korruption in der Justiz und Geschäfte mit Kindern aufgedeckt und dies offen im Internet gesagt habe.”

Derzeit ist Nikolay Erney weiterhin in Deutschland.

„Es ist mir verboten, Deutschland zu verlassen, da ich in einem Strafverfahren Angeklagter bin und meine deutschen und russischen Pässe gesperrt sind. Es ist merkwürdig, dass die Kosten für die mir zugewiesene obligatorische psychiatrische Untersuchung 20.000 Euro betragen und das Geld aus dem deutschen Haushalt direkt an den Psychiater geht. Das heißt, wenn der Psychiater schreibt, dass der Elternteil gesund ist, riskiert er, diese 20.000 Euro nicht zu erhalten. Der Richter selbst entscheidet, welchem ​​Psychiater der Befehl erteilt wird – das Gericht zahlt und das Gericht ordnet die Musik an, zu der der Psychiater tanzt. Das ist so eine Strafpsychiatrie. Und um zu verstehen, wie viel 20.000 Euro für einen Psychiater viel Geld sind, möchte ich einen Vergleich anstellen: Als wir die Freilassung unseres Sohnes Maxim von einer deutschen Schule formalisierten, um seine Lebensangst zu begründen, kostete die Ernennung des Psychiaters 20 Euro “, fasste der Gesprächspartner von EADaily zusammen .

EADaily erinnert daran, dass Themis in einem anderen EU-Land – Litauen – in Bezug auf die oppositionelle öffentliche und politische Persönlichkeit Giedrius Grabauskas , der die sozialistische Volksfront leitet,ähnlich gehandelt hat. Für Appelle gegen die NATO und die Verherrlichung von Nazi-Komplizen sowie für die Ablehnung der “sowjetischen Besetzung Litauens” wurde Grabauskas einepsychiatrische Untersuchung zugewiesen . Der Leiter der Sozialfront befürchtet, dass die Durchführung einer forensischen psychiatrischen Untersuchung im Rahmen eines Strafverfahrens ein Grund sein könnte, ihn in einer psychiatrischen Klinik mit maximaler Sicherheit zu schließen.

https://eadaily.com/ru/news/2020/09/15/v-frg-sud-grozit-psihushkoy-russkomu-nemcu-razoblachivshemu-biznes-na-detyah

В ФРГ суд грозит психушкой русскому немцу, разоблачившему «бизнес на детях»

Николай Эрней.

Германская Фемида назначила принудительную психиатрическую экспертизу российскому немцу Николаю Эрнею, который раскритиковал службу социальной защиты детей в ФРГ. Сам соотечественник опасается, что «немцы в итоге меня убьют», поскольку он «вскрыл очень много в судебной коррупции, разоблачив бизнес на детях».

В 2019 году семья Эрней была вынуждена покинуть Германию после того, как их ребёнка во время урока едва не задушил одноклассник, уроженец Афганистана. Администрация школы пыталась погасить конфликт, а суд запретил переводить сына в школу при российской дипмиссии. Затем прокуратура возбудила против главы семьи уголовное дело за оскорбление (Эрней назвал в блогосфере немецкий суд — «нацистским»).

В ходе заочного судебного процесса Николай Эрней был приговорен к трём месяцах тюрьмы, однако его адвокат Клаус Плантико подал жалобу с требованием провести открытый судебный процесс. Накануне суд, получив ходатайство защиты, назначил Эрнею психиатрическую экспертизу с обоснованием, что отец опасен для своих детей.

«Теперь если моя жена с Максимом и Софией поедут в любую страну мира, то дети будут отобраны местной полицией и переданы в Германию. Отобраны от меня, так как я, по мнению суда и психиатров, опасен для детей, и отобраны от жены, так как она эту опасность от меня не предотвратила, — прокомментировал EADaily соотечественник. — Я думаю, немцы в итоге меня убьют, поскольку я вскрыл судебную коррупцию, бизнес на детях и сказал это открыто в интернете».

В настоящее время Николай Эрней продолжает находиться в Германии.

«Мне запрещено покидать Германию, так как я подсудимый по уголовному делу, а германский и российский паспорта мои заблокированы. Любопытно, что стоимость назначенной мне принудительной психиатрической экспертизы составляет 20 тысяч евро, и деньги идут из бюджета Германии напрямую психиатру. То есть если психиатр напишет, что родитель — здоров, то он рискует не получить эти 20 тысяч евро. Судья сам решает, какому психиатру отдать заказ — суд платит и суд заказывает музыку, под которую психиатр танцует. Вот такая карательная психиатрия. А чтобы понять, насколько 20 тысяч евро — большие деньги для психиатра, приведу сравнение: когда мы оформляли сыну Максиму освобождение от немецкой школы, мотивируя, что что он боится за свою жизнь, то приём психиатра стоил 20 евро», — подытожил собеседник EADaily .

EADaily напоминает, что аналогичным образом Фемида поступила в другой стране Евросоюза — Литве — по отношению к оппозиционному общественно-политическому деятелю Гедрюсу Грабаускасу, который возглавляет Социалистический народный фронт. За призывы против НАТО и героизации пособников нацистов, а также за отрицание «советской оккупации Литвы» и Грабаускасу назначена психиатрическая экспертиза. Лидер Соцфронта опасается, что проведение судебно-психиатрической экспертизы в рамках уголовного дела может стать поводом закрыть его в психиатрической лечебнице строгого режима.
Подробнее: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/15/v-frg-sud-grozit-psihushkoy-russkomu-nemcu-razoblachivshemu-biznes-na-detyah

Help for soldier NATO, otherwise the Germans will kill NATO officer.

Defend the honor of your honest soldier.

Help for soldier NATO, otherwise the Germans will kill NATO officer

An Open Letter of Appeal to the NATO officers,

An Open Letter of Appeal to the World Community,

Dear President of the United States of America Mr. Donald Trump,

Dear Congressmen of the U.S. Congress,

Dear Deputies of the Democratic and Republican Parties of the USA,

Dear Senators of the U.S. Senate.

A cry for help for soldier NATO Special Operations Forces – SHAPE – from Germany!

A noble officer – a NATO Special Operations Forces – SHAPE – soldier Сlaus Plantiko, lieutenant colonel of the General Staff of Germany, a former military attaché of Germany abroad, is fighting a mortal battle with criminals in court, the prosecutor’s office and the authorities of Germany!

Last year we sent together material about beatings, robberies of a Jew in Germany, about beating up children in German schools, about corruption and crimes in German courts, the German police, the German prosecutor’s office, and the German leadership.

The Germans have now dealt a serious blow to us.

Agains me a decision was made in absentia about 3 months in prison, for the fact that I, because of many years of beating children in schools without punishing the perpetrators, called the German courts criminal courts.

Against this three-month prison sentence in absentia, my lawyer – a noble officer – a NATO soldier Сlaus Plantiko, Lieutenant Colonel of the General Staff of Germany, a former German military attaché abroad, filed a complaint demanding an open trial with the trial. Claus Plantiko submitted an official power of attorney from me to the court on September 04, 2020 on Friday.

As soon as the German judge received the documents that my lawyer would be a Noble officer – NATO soldier Сlaus Plantiko, Lieutenant Colonel of the General Staff of Germany, former German military attaché abroad, as soon as the court received Сlaus Plantiko’s demand to cancel the sentence in absentia and schedule an open trial, the court immediately went to Monday 07 September 2020 appointed me a psychiatric examination with the justification that I am dangerous to my children.

That is, when the verdict was passed without me about three months in prison, the court had no doubt that I was healthy.

And on September 04, 2020, on Friday, the court was sure that I was healthy.

Сlaus Plantiko entered the battle with the criminal court, criminal prosecutor’s office and criminal authorities on September 04, 2020 Friday.

And on Monday, September 7, 2020, the court decided that I was mentally ill.

The judge is afraid of an open trial.

Since then the crimes of the German authorities against US citizens, against German citizens, against Jews, against children will become publicly known from the materials of an open trial.

The statement of the court and psychiatrists that I am mentally ill allows the process to be closed without the press and listeners from the people.

Now if my wife with my children Maxim and Sofia go to any country in the world, the USA, Turkey, Egypt, Cyprus on vacation, then the children will be taken away by the local police and transferred to Germany, taken away from me, since in the opinion of the court and psychiatrists I am dangerous for children, and were taken away from my wife, since she did not prevent this danger from me.

I think the Germans will kill me in the end, I have revealed a lot of judicial corruption and abuse of children and said this openly on the Internet, and it is forbidden to speak even on the Internet in Germany.

I cannot leave Germany.

And official lawyers in Germany are linked by status by the boundaries of what is permitted by the court, lawyers in Germany are part of the court, when trying to go beyond what is permitted by the court, a lawyer loses his admission to the right to work as a lawyer and goes to street revenge.

Can you help us against the corrupted German authorities, corrupted German court, corrupted German judges, corrupted German prosecutor?

Can you openly say that human rights violations in Germany are even worse than in North Korea, Iran, China, India, Africa, Russia?

When the court passed a verdict in absentia for 3 months in prison, the court had no doubts that I was healthy and could and must bear responsibility for my words, publications, speeches and documents.

When I said that I was ready in prison both 3 and 10 years, but I was demanding a open trial, and not a decision in absentia, the court immediately ruled that I was mentally ill in the past, and therefore there would be no open trial.

How can a fascist judge judge me?

The criminal judge in my case 10 years ago sold gramophone records with fascist symbols himself, I found documents from another court.

In general, we look forward to hearing from you.

I am simply afraid that the Germans will kill me und the officer Claus Plantiko, after all the documents and court decisions made public with evidence of corruption in the courts, officials and the prosecutor’s office.

Both of us, me Nikolaus Erney and officer Claus Plantiko, were sentenced to death in Germany.

Germans will kill both officer Claus Plantiko, my lawyer, and me, Nikolaus Erney, his client.

With great respect and honor,

Claus Plantiko – noble officer – a NATO Special Operations Forces – SHAPE , lieutenant colonel of the General Staff of Germany, a former military attache of Germany abroad,

and

Nikolaus Erney

Wenn Der Richter Durch Das Gericht Marschieren

Einer Bonner Richter und Waffen-SS Grosser Zapfenstreich

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das Zitat 

“Die Sache ist eigentlich noch viel spannender. Denn der Absender dieser Worte der DGfMM – Alexander Fuhling, seines Zeichens Erster Vorsitzender der DGfMM – ist hauptberuflich … Strafrichter am Amtsgericht Bonn! Ein Richter, der privat schwerwiegende Probleme damit hat, zur Wahrheitsfindung in einem fremden Strafverfahren beizutragen, wenn er das Anliegen des dortigen Angeklagten nicht teilt. Warum auch nicht – ein Strafrichter ist privat schließlich nicht zur Wahrheitsfindung verpflichtet…”

Das Lied: Wenn Der Richter Durch Das Gericht Marschieren

Bonner Richter privat: Bloß nicht zur Wahrheitsfindung beitragen!

Eine kleine Posse am Rande des Verfahrens: Wer die Anklageschrift der StA Dresden aufmerksam liest, wird feststellen, dass Staatsanwältin Frohberg zur Verteidigung ihrer These, man könne ja gar nicht wissen, was die SS-Runen auf einem Plakat (welches sich gegen einen Großen Zapfenstreich der Bundeswehr richtet) bedeuten sollen, folgendes behauptet: 

“Was dies mit der Waffen-SS zu haben soll, bleibt offen. Die Waffen-SS war eine paramilitärische Organiation – und als solche nicht an Zapfenstreichen beteiligt.” Aha.

Nun war Frau Frohberg offensichtlich mehr daran gelegen, eine Anklage “zusammenzuschustern”, als auf historische Wahrheiten zurückzugreifen. Zumindest lässt sich die genau entgegengesetzte Information extrem schnell herausfinden, wenn man etwa in Google nach “Waffen-SS Großer Zapfenstreich” sucht. Erster Treffer – erster Nachweis. Aber heute soll es nicht um das historische Wissen von Frau Frohberg gehen.

Im Prozess morgen soll es allerdings darum gehen. Nun sind die – so leicht – zu findenden Internet-Nachweise auch “nur” Zweit- oder Drittquellen – als wissenschaftlich exakt arbeitende Angeklagter bzw. Verteidiger war uns natürlich daran gelegen, die Originalquelle oder gar Einzelbelege für solche Zapfenstreiche der Waffen-SS vorlegen zu können.

So haben wir uns – und darum soll es hier heute nur gehen – an die “Deutsche Gesellschaft für Militärmusik” (DGfMM) gewandt, da in deren “Mitteilungsblatt des Arbeitskreises Militärmusik” von 1982, Nr. 14, Seite 29, ein Artikel veröffentlicht worden ist mit dem Titel “Heeres-Verordnungsblatt 1940, Seite 156: ‘Großes Wecken’ und ‘Großer Zapfenstreich’ bleiben Wehrmacht und der SS vorbehalten”. Das klang interessant, den wollten wir haben. Und da die DGfMM auf ihrer Website solche Hefte explizit zur Nachbestellung anbietet, darüber hinaus sogar offeriert, Forschungsaufgaben auch für Nicht-Mitglieder gegen geringes Entgelt zu übernehmen, wollten wir den Verein etwas reicher und uns etwas schlauer machen. Aber: Man spricht dort nicht mit jedem!

Auf die entsprechende Anfrage nach Heft und weiteren Informationen und dem Hinweis, dass dies zur Klärung der oben angesprochenen Frage in einem Strafverfahren dienen soll, erhielten wir prompt eine Absage: Man bitte um Verständnis, aber aus “grundsätzlichen Erwägungen heraus” werde niemandem, der nicht Angehöriger der DGfMM sei, Auskünfte zur Militärmusik “von und für Parteiorganisationen der NSDAP” gegeben. Und jetzt wird’s interessant: 

“Wir möchten weder Informationsbörse für Gruppierungen aus dem rechtsradikalen Milieu, von dem wir uns scharf distanzieren, sein, noch Personen, die unserem Anliegen von Grund auf feindselig gegenüberstehen, Auskünfte irgendwelcher Art geben.”

Die Aussage steht unserer Meinung nach zunächst einmal für sich selbst – eine Gruppierung distanziert sich einerseits ungefragt verbal von “Gruppierungen aus dem rechtsradikalen Milieu”, und weigert sich dann, wissenschaftliche Informationen für eine Strafverteidigung herauszugeben, in der ein Angeklagter aus “dem linken Milieu” einen Nachweis gegen eine Falschbehauptung einer Staatsanwältin benötigt…

Aber: Die Sache ist eigentlich noch viel spannender. Denn der Absender dieser Worte der DGfMM – Alexander Fühling, seines Zeichens Erster Vorsitzender der DGfMM – ist hauptberuflich … Strafrichter am Amtsgericht Bonn! Ein Richter, der privat schwerwiegende Probleme damit hat, zur Wahrheitsfindung in einem fremden Strafverfahren beizutragen, wenn er das Anliegen des dortigen Angeklagten nicht teilt. Warum auch nicht – ein Strafrichter ist privat schließlich nicht zur Wahrheitsfindung verpflichtet…

Bleibt der vorläufige Ausgang der Sache zu berichten: Wir wurden gebeten, uns die gewünschten Informationen an anderer Stelle zu beschaffen. Das haben wir inzwischen. Es war die Bundeswehr, die uns das Heeres-Verordnungsblatt 1940, Seite 156, zur Verfügung stellte. Aus diesem Grund können wir (vermutlich) auch davon Abstand nehmen, Alexander Fühling als sachverständigen Zeugen zu laden, was wir uns durchaus vorbehalten hatten. Auf entsprechenden Hinweis hierauf und die nochmalige Bitte, uns zumindest das Heft zu übersenden, erging übrigens keinerlei Reaktion mehr…

EINGESTELLT VON TKDV-INITIATIVEN DRESDEN & FRANKFURT A.M. UM 15:53 

LABELS: ZAPFENSTREICH

http://den-zapfen-streichen.blogspot.com/2009/07/bonner-richter-privat-blo-nicht-zur.html

Categories
Schulpflicht

Da es derzeit auf EU-Ebene keine verbindlichen Rechtsvorschriften zur Verhütung von Gewalt in der Schule gibt, findet die Charta auf die von Ihnen beschriebene Situation keine Anwendung.

EU law you think has been breached: Konventionen über Kinderrechte und Menschenrechte.

Please explain how EU law is involved and which fundamental right has been breached: Das Recht auf Leben, auf Gesundheit, auf persönliche Sicherheit, auf persönliche Entwicklung, auf Unverletzlichkeit des Menschen, auf Schutz der körperlichen und geistigen Gesundheit wurde verletzt.

CHAP(2019)02704 – Ihre Beschwerde Nr. 4499 vom 10. September 2019 gegen Deutschland

Your complaint form has been successfully submitted

Deutsche soziale Netzwerke erinnerten sich daran, wie Nawalny “Ein Hoch auf den Holocaust!” erhob.

11. September 2020
15:56

Die gleiche Collage über “beste Freundin” Merkel. Abbildung: facebook.com

In deutschen sozialen Netzwerken verbreitet sich aktiv eine Collage, die Alexei Navalny mit einem Glas Wein vor dem Hintergrund der Gefangenen von Auschwitz zeigt. Ein russischer Blogger, der als “Gast der Bundeskanzlerin” in Deutschland ist, sagt auf einem Plakat: “Der erste Toast auf den Holocaust!”

Der Satz aus Navalnys Mund ist keine Fälschung. Im Jahr 2013 die einflussreiche israelische Zeitung Jerusalem Post veröffentlichte einen Artikel , in dem es auf einer Party in der Redaktion von The New Times berichtete , dass hatte Navalny einen gereimte Slogan geäußert: „Ersten Toast auf den Holocaust“ Dann analysierten israelische Journalisten Navalnys Blog und fanden viele antisemitische und offen pro-faschistische Aussagen. Insbesondere dieser Satz des Oppositionellen:

“Wer in Russland leben will, muss im wahrsten Sinne des Wortes russisch werden.”

Artikel der Jerusalem Post über “Toast auf den Holocaust” von Navalny.

Darüber hinaus stellte die Jerusalem Post fest, dass “der sogenannte” Verteidiger der russischen Demokratie “, der im Westen für seine Opposition gegen Präsident Wladimir Putin bekannt ist und für den Bürgermeister von Moskau kandidiert, aufgrund seiner antisemitischen und fremdenfeindlichen Äußerungen bei Juden und anderen Menschen Angst und Besorgnis hervorruft.” … Beachten Sie, dass seitdem keine Entschuldigungen oder Ablehnungen vom Blogger vorgenommen wurden. Doch dann sprach der erste Vizepräsident des Weltkongresses des russischsprachigen Judentums Valery Engel :”Die Art und Weise und Tapferkeit des Wortes ‘Holocaust’ erscheint Navalny lächerlich, aber für Millionen von Menschen, auch in der Russischen Föderation, und nicht nur für Juden, ist dies nicht lustig – es ist tragisch, traurig und sogar gefährlich.”

Vor diesem Hintergrund sieht die Aufnahme von Nawalny in Deutschland auf höchster Ebene laut Internetnutzern aus Deutschland wie ein Spott über die Erinnerung an die Opfer der Nazis aus. Laut dem Leiter des Europäischen Informationszentrums für Menschenrechte (Österreich), Harry Moorey , ist dies “ein Schlag ins Gesicht des gesamten jüdischen Volkes”.„Die Umrisse der Vergangenheit erfassen Deutschland zunehmend. Immer mehr Menschenrechtsverteidiger und Anwälte kommen auf die Idee, dass Deutschland ein Land mit einer faschistischen Vergangenheit und leider einer faschistischen Gegenwart ist. Selbst in der deutschen “Wikipedia” heißt es in Schwarzweiß, dass Nawalny mindestens vier Jahre lang an den ultrarechten “Russischen Marken” teilgenommen hat – für die Deutschen sind sie definitiv Faschisten. Und wenn Sie im Internet stöbern, ist dieser widerliche “Toast auf den Holocaust” auch leicht zu finden. Die antisemitischen Ansichten von Navalny im Westen werden jedoch in keiner Weise behandelt und werden höchstwahrscheinlich nicht behandelt, obwohl solche zweifelhaften Bemerkungen unter deutsches Recht fallen. Wenn Merkel eine Faschistin und eine Antisemitin erwärmt hat, wer ist sie dann selbst? “, Kommentierte Harry Moorey EADaily.

Der russisch-deutsche Sozialaktivist Nikolai Erney zog wiederum eine Parallele zu der traurigen Geschichte mit dem ehemaligen Landsmann Vladimir Braginsky , einem blutigen Juden, der zu Beginn des 21. Jahrhunderts unter den deutschen Behörden litt, weil er die Situation der jüdischen Bevölkerung in Deutschland selbst untersucht hatte. …„Im Juni 2020 ein bemerkenswerter Mann, Vladimir Mikhailovich Braginsky, der Autor des Buches„ Einwanderung von Juden nach Deutschland. Manipulation des Bewusstseins und des ethischen Aspekts “, die 2009 besagten, dass” Juden nicht in Deutschland leben können “. Er zog 1992 aus der Sowjetunion nach Deutschland, doch nachdem er einige Jahre dort gelebt hatte, stellte er fest, dass Deutschland Informationen über die Situation der Juden im Land versteckte. Darüber hinaus kam er zu der Überzeugung, dass die Idee einer Nachkriegssiedlung von Juden in Deutschland ein Produkt des nationalsozialistischen Denkens war und der Zweck der Organisation der jüdischen Einwanderung nach Deutschland darin bestand, die Geschichte zu fälschen. Infolgedessen wurde von der deutschen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen Braginsky eingeleitet , und er musste von Deutschland nach Russland fliehen “, sagte Ernay gegenüber EADaily.


Weitere Details: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/11/nemeckie-socseti-napomnili-kak-navalnyy-podnyal-pervyy-tost-za-holokost

German social networks recalled how Navalny raised „Cheers to the Holocaust!“

11 September 2020
15:56

The same collage about “best friend” Merkel. Illustration: facebook.com

In German social networks, a collage is actively spreading, which depicts Alexei Navalny with a glass of wine against the background of the prisoners of Auschwitz. A Russian blogger who is in Germany as a “guest of the Chancellor” says from a poster: “The first toast to the Holocaust!”

The phrase from Navalny’s mouth is not a fake. In 2013, the influential Israeli newspaper Jerusalem Post published an article in which it reported that at a party in the editorial office of The New Times, Navalny uttered a rhymed slogan: “First toast to the Holocaust!” Then Israeli journalists analyzed Navalny’s blog and found many anti-Semitic and openly pro-fascist statements. In particular, this phrase of the oppositionist:

“Anyone who wants to live in Russia must become Russian in the full sense of the word.”

Jerusalem Post article on “toast to the Holocaust” from Navalny.

In addition, the Jerusalem Post noted that “the so-called defender of Russian democracy, known in the West for his opposition to President Vladimir Putin and running for mayor of Moscow, causes fear and anxiety among Jews and other people because of his anti-Semitic and xenophobic statements.” Note that no apologies or denials from the blogger have been made since that time. But then the first vice-president of the World Congress of Russian-speaking Jewry Valery Engel spoke out :”The manner and bravado of the word ‘Holocaust’ seems ridiculous to Navalny, but for millions of people, including in the Russian Federation, and not only Jews, this is not funny – it is tragic, sad and even dangerous.”

Against this background, the reception of Navalny in Germany at the highest level looks like a mockery of the memory of the victims of the Nazis, according to Internet users from Germany. According to the head of the European Information Center for Human Rights (Austria) Harry Moorey , this is “a slap in the face to the entire Jewish people.”“The outlines of the past are increasingly enveloping Germany. More and more human rights defenders and lawyers come to the idea that Germany is a country with a fascist past and, unfortunately, a fascist present. Even in the German “Wikipedia” it is said in black and white that Navalny took part in the ultra-right “Russian Marches” for at least four years – for the Germans they are definitely fascists. And if you dig around the Internet, then this disgusting “toast to the Holocaust” is also easy to find. However, Navalny’s anti-Semitic views in the West are not covered in any way and, most likely, will not be covered, despite the fact that such dubious remarks fall under German law. If Merkel warmed a fascist and an anti-Semite, then who is she herself? ” – Harry Moorey, commented to EADaily.

In turn, the Russian German social activist Nikolai Erney drew a parallel with the sad story that happened with the former compatriot Vladimir Braginsky , a Jew by blood, who suffered from the German authorities because of his own investigation of the situation of the Jewish population in Germany at the beginning of the XXI century.“In June 2020, a remarkable man, Vladimir Mikhailovich Braginsky, the author of the book“ Immigration of Jews to Germany. Manipulation of Consciousness and Ethical Aspect “, which in 2009 said that” Jews cannot live in Germany. ” He moved to West Germany from the Soviet Union in 1992, but after living there for several years, he realized that Germany was hiding information about the situation of Jews in the country. Moreover, he came to the conviction that the very idea of ​​a post-war settlement of Jews in Germany was a product of Nazi thinking, and the goal of organizing Jewish immigration to Germany was to falsify history. As a result, a criminal case was fabricated against Braginsky by the German prosecutor’s office, and he was forced to flee from Germany to Russia” Erney told EADaily.


More details: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/11/nemeckie-socseti-napomnili-kak-navalnyy-podnyal-pervyy-tost-za-holokost

Categories
Schulpflicht

Deutsche soziale Netzwerke erinnerten sich daran, wie Navalny “Ein Hoch auf den Holocaust!” erhob.

11. September 2020
15:56

Die gleiche Collage über “beste Freundin” Merkel. Abbildung: facebook.com

In deutschen sozialen Netzwerken verbreitet sich aktiv eine Collage, die  Alexei Navalny  mit einem Glas Wein vor dem Hintergrund der Gefangenen von Auschwitz zeigt. Ein russischer Blogger, der als “Gast der Bundeskanzlerin” in Deutschland ist, sagt auf einem Plakat: “Der erste Toast auf den Holocaust!”

Der Satz aus Navalnys Mund ist keine Fälschung. Im Jahr 2013 die einflussreiche israelische Zeitung Jerusalem Post  veröffentlichte  einen Artikel , in dem es auf einer Party in der Redaktion von The New Times berichtete , dass hatte Navalny einen gereimte Slogan geäußert: „Ersten Toast auf den Holocaust“ Dann analysierten israelische Journalisten Navalnys Blog und fanden viele antisemitische und offen pro-faschistische Aussagen. Insbesondere dieser Satz des Oppositionellen:

“Wer in Russland leben will, muss im wahrsten Sinne des Wortes russisch werden.”

Artikel der Jerusalem Post über “Toast auf den Holocaust” von Navalny.

Darüber hinaus stellte die Jerusalem Post fest, dass “der sogenannte” Verteidiger der russischen Demokratie “, der im Westen für seine Opposition gegen Präsident  Wladimir Putin bekannt ist  und für den Bürgermeister von Moskau kandidiert, aufgrund seiner antisemitischen und fremdenfeindlichen Äußerungen bei Juden und anderen Menschen Angst und Besorgnis hervorruft.” … Beachten Sie, dass seitdem keine Entschuldigungen oder Ablehnungen vom Blogger vorgenommen wurden. Doch dann sprach der erste Vizepräsident des Weltkongresses des russischsprachigen Judentums  Valery Engel :

“Die Art und Weise und Tapferkeit des Wortes ‘Holocaust’ erscheint Navalny lächerlich, aber für Millionen von Menschen, auch in der Russischen Föderation, und nicht nur für Juden, ist dies nicht lustig – es ist tragisch, traurig und sogar gefährlich.”

Vor diesem Hintergrund sieht die Aufnahme von Nawalny in Deutschland auf höchster Ebene laut Internetnutzern aus Deutschland wie ein Spott über die Erinnerung an die Opfer der Nazis aus. Laut dem Leiter des Europäischen Informationszentrums für Menschenrechte (Österreich),  Harry Moorey , ist dies “ein Schlag ins Gesicht des gesamten jüdischen Volkes”.

„Die Umrisse der Vergangenheit erfassen Deutschland zunehmend. Immer mehr Menschenrechtsverteidiger und Anwälte kommen auf die Idee, dass Deutschland ein Land mit einer faschistischen Vergangenheit und leider einer faschistischen Gegenwart ist. Selbst in der deutschen “Wikipedia” heißt es in Schwarzweiß, dass Nawalny mindestens vier Jahre lang an den ultrarechten “Russischen Marken” teilgenommen hat – für die Deutschen sind sie definitiv Faschisten. Und wenn Sie im Internet stöbern, ist dieser widerliche “Toast auf den Holocaust” auch leicht zu finden. Die antisemitischen Ansichten von Navalny im Westen werden jedoch in keiner Weise behandelt und werden höchstwahrscheinlich nicht behandelt, obwohl solche zweifelhaften Bemerkungen unter deutsches Recht fallen. Wenn Merkel eine Faschistin und eine Antisemitin erwärmt hat, wer ist sie dann selbst? “, Kommentierte   Harry Murey EADaily .

Der russisch-deutsche Sozialaktivist  Nikolai Erney  zog wiederum eine Parallele zu der traurigen Geschichte mit dem ehemaligen Landsmann  Vladimir Braginsky , einem blutigen Juden, der zu Beginn des 21. Jahrhunderts unter den deutschen Behörden litt, weil er die Situation der jüdischen Bevölkerung in Deutschland selbst untersucht hatte. …

„Im Juni 2020 ein bemerkenswerter Mann, Vladimir Mikhailovich Braginsky, der Autor des Buches„ Einwanderung von Juden nach Deutschland. Manipulation des Bewusstseins und des ethischen Aspekts “, die 2009 besagten, dass” Juden nicht in Deutschland leben können “. Er zog 1992 aus der Sowjetunion nach Deutschland, doch nachdem er einige Jahre dort gelebt hatte, stellte er fest, dass Deutschland Informationen über die Situation der Juden im Land versteckte. Darüber hinaus kam er zu der Überzeugung, dass die Idee einer Nachkriegssiedlung von Juden in Deutschland ein Produkt des nationalsozialistischen Denkens war und der Zweck der Organisation der jüdischen Einwanderung nach Deutschland darin bestand, die Geschichte zu fälschen. Infolgedessen wurde von der deutschen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen Braginsky eingeleitet , und er musste von Deutschland nach Russland fliehen “, sagte  Ernay gegenüber  EADaily.

Weitere Details: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/11/nemeckie-socseti-napomnili-kak-navalnyy-podnyal-pervyy-tost-za-holokost

Немецкие соцсети напомнили, как Навальный поднял «первый тост за Холокост»

11 сентября 2020
15:56

Тот самый коллаж про «лучшего друга» Меркель. Иллюстрация: facebook.com

В немецких соцсетях активно распространяется коллаж, на котором изображён Алексей Навальный с бокалом вина на фоне узников Освенцима. Находящийся в ФРГ в качестве «гостя канцлера» российский блогер произносит с плаката: «Первый тост за Холокост!»

Фраза, звучащая из уст Навального, не фейк. В 2013 году влиятельная израильская газета Jerusalem Post опубликовала статью, в которой сообщила, что на некой вечеринке в редакции The New Times Навальный произнёс рифмованный слоган: «Первый тост за Холокост!». Тогда израильские журналисты проанализировали блог Навального и нашли немало антисемитских и откровенно профашистских заявлений. В частности, такую фразу оппозиционера:

«Тот, кто хочет жить в России, должен стать русским в полном смысле этого слова».

Статья в Jerusalem Post о «тосте за Холокост» от Навального.

Кроме того, Jerusalem Post отмечала, что «так называемый „защитник российской демократии“, известный на Западе своей оппозицией президенту Владимиру Путину и баллотирующийся на пост мэра Москвы, вызывает страх и беспокойство среди евреев и других людей из-за его антисемитских и ксенофобских высказываний». Отметим, что каких-либо извинений или опровержений со стороны блогера с того времени так и не прозвучало. Зато тогда же высказался первый вице-президент Всемирного конгресса русскоязычного еврейства Валерий Энгель:

«Манера и бравада словом „Холокост“ кажется Навальному смешной, но для миллионов людей, в том числе в Российской Федерации, причём не только евреев, это не смешно — это трагично, грустно и даже опасно».

На этом фоне приём Навального в Германии на самом высоком уровне выглядит издевательством над памятью жертв нацистов, считают интернет-пользователи из ФРГ. По мнению руководителя Европейского информационного центра по правам человека (Австрия) Гарри Мурея, налицо — «пощёчина всему еврейскому народу».

«Очертания прошлого всё больше окутывают Германию. Всё больше правозащитников и юристов приходят к мыслям, что Германия — это страна с фашистским прошлым и, к сожалению, фашистским настоящим. Даже в немецкой „Википедии“ чёрным по белому сказано, что Навальный, как минимум, четыре года принимал участие в ультраправых „Русских маршах“ — для немцев это однозначно фашисты. А если покопаться в интернете, то этот омерзительный „тост за Холокост“ также легко находится. Однако антисемитские взгляды Навального на Западе никак не освещаются и освещаться, по всей видимости, не будут, несмотря на то, что подобные сомнительные реплики подпадают под германское законодательство. Если Меркель пригрела фашиста и антисемита, то кто она тогда сама?», — прокомментировал EADaily Гарри Мурей.

В свою очередь российский немец, общественник Николай Эрней провёл параллель с печальной историей, которая произошла с бывшим соотечественником Владимиром Брагинским, евреем по крови, который пострадал от властей Германии из-за собственного расследования о положении еврейского населения в ФРГ уже в начале 21-го века.

«В июне 2020 года в Москве умер замечательный человек Владимир Михайлович Брагинский, автор книги „Иммиграция евреев в Германию. Манипуляция сознанием и этический аспект“, который ещё в 2009 году сказал, что „евреи не могут жить в Германии“. Он переехал в ФРГ из Советского Союза в 1992 году, но пожив там несколько лет, понял, что Германия скрывает информацию о положении евреев в стране. Более того, он пришёл к убеждению, что сама идея послевоенного поселения евреев в Германии является продуктом нацистского мышления, а цель организации еврейской иммиграции в Германию — фальсификация истории. В итоге против Брагинского германской прокуратурой было сфабриковано уголовное дело, и он был вынужден бежать из ФРГ в Россию», — сказал EADaily Эрней.

Подробнее: https://eadaily.com/ru/news/2020/09/11/nemeckie-socseti-napomnili-kak-navalnyy-podnyal-pervyy-tost-za-holokost